Stefanie Rocke

Kunst und Auftragsmalerei



heute sehe ich den sport kritischer. aber als kind war ich blind vor begeisterung. ich habe nur die bunten farben der dresse gesehen und die schönen und tempramentvollen pferde. die ausdrucksvollen gesichter der jockeys. ich habe ausschließlich rennpferde gemalt. später habe ich es zu meinem beruf gemacht. ich war arbeitsreiter am stall wöhler in bremen, habe das miteinander am stall, das reiten mit dem sonnenaufgang, genossen. dann wurde ich zum amateur und bin es lange geblieben.
an nummer eins stehen allerdings die pferde. zuviel leid habe ich gesehen in den augen der tiere. nicht jedes pferd ist zum rennpferd geboren. leider sehen das nicht alle leute aus dem sport so.
noch regiert geld die welt.